Digitale Kamera (KB-äquivalent) für alte Objektive

  1. 1
  2. 2
74819
 
Themenersteller
 Themenersteller
19. Okt 17

Digitale Kamera (KB-äquivalent) für alte Objektive
An die Vintage Glass-Leute unter euch, welche Kamera nehmt ihr mit Adapter für digital?

Bei meinen Nikons sind Adapter nur bedingt einsetzbar, davon abgesehen, dass die Mattscheiben heute auf alles Mögliche optimiert sind, nur nicht auf‘s manuelle Fokussieren. Ich verwende daher die Fuji X-T2, aber die cropt mir den oft besonders interessanten Randbereich weg, und bei Weitwinkeln wird‘s eng, pardon the pun. Das ist schade, weil die Fokussierhilfen der Fuji prima sind.

Vielen nehmen was aus der Sony Alpha-Reihe, das ist mir nur für diesen Spaß aber zu teuer.
 
 
19. Okt 17

Die Kamera, die du da hast, ist schon ganz prima. Wenn du nun, wie ich es mache, den Zhongyi Lens Turbo II dazu nimmst, hast du entsprechend Kleinbild die volle "Ausbeute" und noch einen nicht unbeträchtlichen Lichtstärkegewinn.
Ich nutze den EOS-FX Adapter, da das EOS Bajonett nahezu universell für die verschiedensten Anschlüsse über Adapter nutzbar ist.
Das Ganze hängt dann bei mir an der X-pro2
Die Qualität des Lens Turbo II hat mich schon überrascht!
 
Themenersteller
 Themenersteller
19. Okt 17

Schon ganz prima? Die ist ein Geniestreich *hypno*

Ich hab diverse Reviews der Adapter von Metabones und ZhongYi gelesen und bin mir nicht sicher, ob das wirklich der Weg ist. Die Qualität ist OK bei deinem?

Für das Geld, das der Speed Booster Ultra kostet, kann ich mir in der Bucht eine gebrauchte Spiegellose holen, und muss nicht mit Adaptern fummeln, war meine Logik.
 
 
19. Okt 17

Mein Lensturbo II ist tadellos von der Qualität. und hat irgendwas um 139 gekostet.
 
 
19. Okt 17

PS: Natürlich ist die Kamera erste Sahne, hat den gleichen Sensor wie meine X-pro2
 
Gruppen-Mod
 Gruppen-Mod
19. Okt 17

Ich adaptiere alles an Canon DSLR, benutze meistens die 6d, also Kleinbildformat, ich hab sehr viel Altglas für dieses Format und mag es, die 'alten Bildfehler' bis in die Ecken original zu haben. Klar, heutige Mattscheiben sind nicht fürs manuelle fokussieren optimiert, aber ich benutze trotzdem noch die originalen, hab noch nichts gegen eine mit Schnittbildindikator getauscht. Ich komm damit so gsnz gut zurecht. Man gewöhnt sich an allem. Nur nicht am Dativ.
 
 
19. Okt 17

Ich war ein ganz Schlauer. Ich habe seinerzeit eine Pentax K-5 gekauft, an die meine teilweise 40 Jahre alten Asahi-Linsen ohne Adapter passen... *mrgreen*
 
Themenersteller
 Themenersteller
19. Okt 17

So in die Richtung dachte ich auch, aber APSC hat die Fuji auch, und meine Taks haben M42.
 
 
20. Okt 17

viele Möglichkeiten..
..aber alle mit Nachteilen. (..die meisten)

Achtung...konnte mich nicht kurz halten ^^

_________

Pentax?:
Jeah! Liebe meine K3II und K-S2, weil diese mit alten manuellen und aktuellen Objektiven für Pentax-Mount arbeiten. Aber: Zukunft und Pentax...sieht momentan düster aus. Sigma und Tamron bauen keine Objektive mehr für Pentax. Bei (korrigiert mich, aber ich meine..) 1% Marktanteil schwer zu sagen wie lange Pentax noch mitmischt. (..heul... *snief* )
Pro Pentax: Die K-S2 gibt es mit guter Ausstattung und internem Stabi für ca. 430€ bei ebay und gebraucht für 330€ (grobe Werte, schaut gerne selbst).

Fuji:
Die Pro 2 und die X-T2 sind bzgl. Handhabung meine absoluten Favoriten, nur leider für APSC in einer recht hohen Preisklasse angesiedelt. Wer es braucht: Leider kein interne Stabi. Und kein mir bekannter AF-Adapter für Nicht-Fuji Objektive. Definitiv Pro: Nahezu alle Festbrennweiten sind absolut hochklassig, scharf und bei Offenblende extrem scharf. Sehr komplettes Brennweitenangebot (selbst WW mit 16mm 1.4 und WR) und manuelle Objektive lassen sich sehr gut mit der Fokussierunterstützung der Kameras nutzen.

Sony A7 und a6xxx - Serie:
Die Bedienung der Sony´s ist m.M. nach noch immer einer der größten Schwachpunkte. Logik in der Menüstruktur...naja, am besten auswendig lernen und die individuelle Tastenbelegung nutzen, sofern möglich.
Preislich definitiv noch immer Spitze: Die a6000. Aktuelle für rund 420€ (Body) zu bekommen und noch immer eine hervoragende Kamera. Ansonsten eben die 6300/6500 (Stabi), welche aber weit mehr € kosten.
Im FF würde ich die A7II allerdings durchaus in Erwägung ziehen, denn diese ist bei ebay (gebraucht) schon oft für rund 1000€ zu bekommen. Vollformat für diesen Preis plus dann noch den Sigma MC-11 Adapter, welcher es erlaubt Objektive mit Canon-Mount mit meist voller AF Unterstützung an den Sony´s zu nutzen.
Bei mir werkelt z.B. das Sigma 18-35 f1.8 an der a6300 plus a7II (ja, geht sogar bei FF... *zwinker* ) und das Sigma 85mm f1.4 hervorragend. Günstigere Canon Objektive funktionieren bisher auch prima und das manuelle fokussieren klappt auch an den Sony Kameras hervorragend.
_________

Ergebnis:
Die beste Handhabung und Freude bei mir: Fuji
Das besten PL-Verhältnis: a6000 plus MC-11 Adapter
Pentax lasse ich mal so für sich stehen. Alle Pentaxianer wissen wie toll die Cams sind, aber leider immer mehr eine "Aussenseiter-Marke". (Schlagt mich nicht...ich gehöre auch zu denen)

Danke für euer "nicht-einschlafen-beim-lesen.

*zwinker*
 
 
20. Okt 17

Keine Sorge, die Langeweile beim Lesen hielt sich in Grenzen... *fiesgrins*

Ja, was den sukzessiven Niedergang von Pentax angeht, bin ich in meiner Trauer ganz bei Dir. Sehr schade. Ich habe zu Hause noch eine komplette analoge Ausrüstung, bestehend aus K1000, KM, ME und MX samt eines größeren Bündels an originalen Festbrennweiten. Mein Vater hat noch die KX und LX mit ein paar richtig geilen Linsen dabei. Das waren die goldenen Zeiten der Marke.
Leider haben ein paar Fehlentscheidungen hintereinander Pentax kaputtgemacht und irgendwann stimmte die Qualität nicht mehr. Mein jüngerer Bruder hatte eine P30n, die war so là là und eine MZ5n, die war etwas besser, aber kein Vergleich mehr zu früher (Die K-7, seine letzte Pentax, war nicht so der Kracher. Wäre er etwas später bei der K-5 gelandet, hätte er nicht zu Canon gewechselt). Dann kam die unsägliche SF-Serie samt ihrer durchwachsenen Linsen, der späte Einstieg ins Digitalgeschäft, die sehr späte Hinwendung zu FF-DSLRs, und schon war's das. Ich fürchte, die Einstellung der Marke ist trotz inzwischen wieder wirklich guter Ware nur noch eine Frage der Zeit. Es sei denn, Ricoh hält noch ein bisschen durch, wissend, dass Pentaxianer treue Seelen sind...
 
 
20. Okt 17

Entscheidungen..
Ja, das sehe ich sehr ähnlich bzgl. der Fehlentscheidungen.

Aber wenn ich mich jetzt frage, ob ich mir für 1000€ Pentax - Glas anschaffe oder für Sony/ Canon..naja...Fehlkäufe sind teuer, das wissen wir wohl alle. ^^

Ich behalte meine Pentax auch noch, in der Hoffnung auf weitere positive Entwicklung.

Aber zum Thema:
Ich glaube eine spiegelllose FF Kamera wie Sony a7II ist bzgl. Adaptierbarkeit momentan nahezu das optimale für alte manuelle Linsen und die Mglichkeit mit dem MC-11 (oder Alternativen) Canon oder Sigma Gläser mit AF anzuschnallen.
 
Themenersteller
 Themenersteller
20. Okt 17

Also erst mal ein herzliches Dankeschön für diese fundierten Beiträge.

Die Fuji hab ich ja und shoote laufend damit, auch Pay Jobs, und bin happy damit. Das einzige, was mich hier (d.h. für Vintage Glass) an der stört, ist APSC, wie oben erwähnt.

Umgekehrt ist mir deswegen (d.h. für Vintage Glass) MF wurscht. Altglas hat halt nu mal keinen AF.

Mein Altglas hat M42 oder Leica-M. Also brauche ich eine Lösung, an der verschiedene Adapter gut funktionieren.

Sieht also nach einem Speed Booster o. dergl. aus (mit Canon Bajonett, weil am vielseitigsten) oder nach einer gebrauchten Alpha aus der Bucht.
 
 
23. Okt 17

Sonay A7/II
Also ich habe vor einiger Zeit den Sprung zur A7II gewagt, weil ich vorher bei Nikon schon gesehen habe, dass für mich FF einfach intuitiver ist als crop. Ich hatte aus meiner Analogzeit noch einige CY Zeiss Gläser, die an der Nikon nicht verwendbar waren und war sehr gespannt...
Nach kurzer Zeit habe ich meine D700 und die dazugehörigen Nikon Objektive verkauft - never looked back. Die Haptik der - teilweise noch in Deutschland gebauten - Zeiss Objektive ist und bleibt einzigartig. Es mag sein, dass aktuelle Bilder objektiv etwas besser sind - verschiedene Tests mit E-Mount Objektiven haben mich aber immer wieder frohen Herzens zu meinen alten Zeiss Objektiven zurückkehren lassen.
Als Adapter benutze ich den Novoflex und den genialen TechartPro AF Adapter, mit dem zusätzlich noch eine taugliche AF Funktion an die MF Objektive kommt.
Ich denke, dass die alte A7 für Leute, die auf IBIS und AF verzichten können eine fast gleichwertige Alternative zur A7II ist
 
 
23. Okt 17

Bzgl A7 zu A7II
Ja, die A7 und auch A7R sind ebenfalls recht günstig zu bekommen. Aber soweit ich mich an einen eigenen Test erinnere (und auch ähnliche Meinungen gelesen habe), machen die beiden ersten Versionen der Reihe mit einem ziemlich lauten Shuttergeräusch auf sich aufmerksam. Und bei altem Glas einen Stabi..das hat doch noch das gewisse Extra. Ob man Stabi´s braucht, wäre vermutlich wieder ein neues Thema. ^^

Viel Freude mit den alten Linsen weiterhin. Mein altes 135er Pentacon glänzt zwar so wie das 85er Sony FE mit Lila/ Grün "Ergänzungen" an Kontrastkanten, aber hat ein grandioses Bokeh. (Waren das nochmal 14 oder 19 Lamellen...? *g* ) Macht auf jeden Fall Spaß und kann ich empfehlen.
 
Gruppen-Mod
 Gruppen-Mod
23. Okt 17

(Waren das nochmal 14 oder 19 Lamellen...?)

Das kommt darauf an, welches du hast - 14 oder 19 werden es nicht sein - wenn es das alte ist, das noch baugleich mit dem Meyer Orestor 135/2,8 ist, dann hat es 15 Lamellen (Blendenring vorne). Wenn es ein neueres ist (Auto MC), dann hat es nur noch 6 Lamellen (Blendenring hinten). Was dem Bokeh aber nicht schadet, wenn man offen fotografiert.
Ich hab beide und mag beide gern - das neuere ist etwas kontrastreicher und hat weniger Probleme mit Gegen/Seitenlicht.

Meistens müssen die beiden bei mir allerdings zuhause bleiben, denn ich hab noch ein Meyer Primotar 135/3,5 - das stellt die beiden anderen 135er bokehmässig in den Schatten. Wenn ich Schärfentiefe noch weiter minimieren will, nehm ich aber lieber mein 135/1,8 (Porst, M42) - das bubbelt allerdings nicht so schön wie das Primotar *g*
  1. 1
  2. 2

Interessante Gruppen zum Thema

  • Alte Werte-Alte Tradition
    Alte Werte-Alte Tradition
    Vieles ist leider in Vergessenheit geraten. Gutes Benehmen, alte Traditionen. Erwecken wir sie zu neuem Leben.
  • Digitale Sexapps
    Digitale Sexapps
    Austausch von Konatkten zur gegenseitigen Steuerung von Sexapps, wie zb dem Lovense Lush
  • Fotografie Schweiz
    Fotografie Schweiz
    Die Seite im Joyclub mit Bezug zur Fotografie in der Schweiz (egal ob vor oder hinter der Kamera)